Stiftungsrecht

Stiftungen gibt es in Deutschland bereits seit über 1.000 Jahren. Das Stiftungswesen boomt mehr denn je. Gegenwärtig werden pro Jahr durchschnittlich 1.000 neue rechtsfähige Stiftungen gegründet. Auch der Gesetzgeber hat diesen Trend erkannt und durch Reform des Gemeinnützigkeits- und Stiftungsrechts im Jahr 2007 erhöhte steuerliche Anreize dafür geschaffen, dass immer mehr Menschen eine Stiftungsgründung in ihre Überlegungen mit einbeziehen, wenn es um die Entscheidung der Frage geht, wie angesammeltes Vermögen – insbesondere auch bei der Unternehmensnachfolge - langfristig erhalten und gleichzeitig gesellschaftspolitisch sinnvoll eingesetzt werden kann.

Unter Berücksichtigung der jeweiligen persönlichen Lebenssituationen der Mandanten unterstützen und beraten wir bei

  • der Entscheidung über die Gründung einer Stiftung als Gestaltungsalternative zur Vermögensbildung,
  • der Gründung der Stiftung, insbesondere der Wahl der richtigen Stiftungsform (gemeinnützige Stiftung, Unternehmerstiftung, Familienstiftung, Treuhandstiftung etc.) und des optimalen Sitzes der Stiftung,
  • den steuerlichen Vorteilen und Besonderheiten der Stiftung, insbesondere auch zum Thema Zustiftung und Fundraising.

Selbstverständlichen zeigen wir auch Alternativen zur Stiftung auf und beraten umfassend über die allgemeinen rechtlichen und steuerlichen Möglichkeiten der Vermögensverwaltung.

Ihr Ansprechpartner für Stiftungsrecht.



Unsere Kontaktdaten:

Finden Sie hier


Gerne informieren wir Sie regelmäßig:

webvocat-Newsletter abonnieren


 

Saarland

Öffentliche Tagung zu Tanz, Migration und...

Welche Bedeutung hat der Tanz für die Bildung von Gemeinschaften in den...

KULTUR: Imitieren Kinder alles, was sie sehen? Drei- bis...

Kinder lernen, indem sie nachmachen, was andere Menschen tun. Aber was genau...

KULTUR: Ringvorlesung zu Inka - Gold. Macht. Gott.

Pressemittelung des Weltkulturerbes Völklinger Hütte in Völklingen Die...